Modernste Technik für mehr Patientenkomfort

3,0 Tesla Magnetresonanztomograph 'SPECTRA' von Siemens

3,0 Tesla Magnetresonanztomograph ‚SPECTRA‘ von Siemens

Bilder mit höchster Qualität und Detailgenauigkeit vom Kopf bis Fuß.

Seit September 2012 betreiben wir mit dem Siemens Magnetom „Spectra“ einen modernen Magnetresonanztomographen mit erhöhter Feldstärke von 3 Tesla. Dank der modernen TIM Technologie und Mehrkanalspulen sind Bilder mit höchster Qualität und Detailgenauigkeit vom Kopf bis Fuß in deutlich kürzerer Untersuchungszeit als mit herkömmlichen Magnetresonanztomographen möglich.

MRT 'Spectra' im Detail

MRT ‚Spectra‘ im Detail

Angenehmer für alle

Hinlegen und Aufstehen für die Untersuchungen ist so leicht wie bei Ihrem Sofa zuhause, weil sich der Tisch bis auf bequeme 57 cm absenken lässt.

Sollten Sie flaches Liegen schlecht vertragen, geben wir Ihnen gern ein Kissen für Ihren Nacken oder um Ihre Knie anzuwinkeln.

Sehr patientenfreundliche Untersuchung durch kurze Untersuchungszeiten

Aufgrund der wegweisenden Gerätetechnologie können viele bisher notwendige Zwischenschritte vermieden werden. So kann die Untersuchungszeit deutlich reduziert werden.

Hervorragende Bildqualität

Durch die optimale Bildqualität ist es möglich auch kleinste Auffälligkeiten problemlos zu erkennen. Dies steigert die diagnostische Genauigkeit und vermeidet die Notwendigkeit von Folgeuntersuchungen.

Geringer Geräuschpegel

Durch das Audio-Comfort System können wir Ihnen eine sehr leise Untersuchung anbieten. Die Lautstärke des Gerätes konnte bis zu 97 Prozent gesenkt werden. Das entspricht etwa 70-80 db(A), vergleichbar mit Haushaltslärm. Sie haben aber natürlich immer noch die Möglichkeit sich Kopfhörer geben zu lassen.

1,5 Tesla Magnetresonanztomograph 'Avanto fit'

1,5 Tesla Magnetresonanztomograph ‚Avanto fit‘

Zusätzlich zu dem 3 Tesla Gerät Magnetom „Spectra“ betreiben wir ein 1,5 Tesla Gerät Magnetom „Avanto fit“. Auch mit diesem Gerät sind Ganzkörper-Untersuchungen in einem Durchgang möglich, ohne daß hierzu der Patient umgelagert werden muß. Dies erhöht den Patientenkomfort und beschleunigt den Untersuchungsablauf erheblich.