Computertomographie (CT)

Bild: Computer-Tomograph 'Emotion' von Siemens
Der Computer-Tomograph "Emotion" von Siemens

Mehrzeilen-Spiral-CT für Bilder mit hoher Aussagekraft

Mit unserem 6-Zeilen-Spiral-CT können Volumenmessungen in wenigen Sekunden durchgeführt werden und die Untersuchungszeit verkürzt sich auf etwa ein Viertel gegenüber dem herkömmlichen Einzeilen-Spiral-CT.

Die erzeugten Bilder haben eine hohe Aussagekraft, denn sie sind hochauflösend. Beim herkömmlichen Spiral-CT wird im Allgemeinen mit Schichtdicken von 5 bis 10 mm gearbeitet. Beim 6-Zeilen-CT wird bei Routinefragestellungen mit Schichtdicken von 2 mm gearbeitet, in speziellen Fällen kann die Schichtdicke sogar auf unter 1mm gesenkt werden. Dabei rotiert der eng eingeblendete Röntgenstrahl um den Körper des Patienten und bei jeder Rotation wird eine Schicht aus verschiedenen Winkeln aufgenommen. So entsteht alle 1 bis 2 Millimeter eine Aufnahme, die einzeln beurteilt oder die im Computer zu einem zusammenhängenden 3-dimensionalen Bild errechnet werden können. Im Ergebnis entstehen hochauflösende Bilder, die auch kleinste Details in jeder Schnittrichtung wiedergeben.

Es entstehen noch hochauflösendere Bilder, die z.B. bei Untersuchungen der nur wenige Millimeter großen Innenohrstrukturen zuverlässige Befunde ermöglicht.